"Was kann ICH tun?"...werden wir oft gefragt....

Es gibt einige Möglichkeiten:

 

1. Finanziell

Wir würden lügen, wenn wir sagen würden, Geld sei nicht wichtig.
Es ist eigentlich das Wichtigste.

Denn ohne Geld gibt es keine Tierarztbesuche, keine Kastrationen, keine Reisevorbereitungen, keinen Flug, kein Futter, keine Flughafenabholungen etc....

Daher freuen wir uns natürlich immer, wenn jemand ein paar Euro für Cretan Cat a List, Vocal oder für uns übrig hat. (Wir verteilen die Spende dann einfach nah Bedarf vor Ort).

Sei es als einmalige Spende oder kleinere monatliche Beträge - jeder Euro hilft!

Unsere Kontodaten:

Silke Becker / Marianne Foster
comdirect bank AG
IBAN: DE26200411440832680300
BIC: COBADEHD044

oder PayPal: kretapfoetchen.vermittlung@gmail.com


2. Mit Sachspenden

Auch Sachspenden können helfen, bedenkt aber, dass der Versand nach Kreta nicht sehr günstig ist.

Gebraucht werden immer:

- Decken
- Handtücher
- Futter
- Spielsachen
- Medikamente (auch abgelaufen)
- Wurmkuren
- Flohmittel

--> Wenn ihr selbst etwas vor Ort schicken wollt, nehmt einfach direkt zu uns Kontakt auf, wir geben dann gerne die Versandanschrift weiter.


3. Mit Zeit:

Wer Zeit hat und uns im Team unterstützen will - wir suchen immer Leute, die bereit sind uns zu unterstützen. Dies kann bei

- Vermittlung
- Flugpatenbetreuung
- Moderation im Forum
- Betreuung und Pflege der Homepage
- Unterstützung am PC
etc...
erfolgen!

Ganz dringend suchen wir Pflegestellen in Deutschland, an die unsere Kretapfötchen reisen können, bevor sie vermittelt werden.


Auch bei Flughafenabholungen, Betreuung eines Flohmarkstandes, als kreativer Helfer bei der Herstellung von netten Basteleien zur Versteigerung bei Auktionen oder bei der Unterstützung bei Transportketten können wir euch brauchen!


4. Bei der Hilfe vor Ort

Unterstützung auf Kreta selbst gestaltet sich schwieriger, da ja keine Tierheime vor Ort sind.
Jayne und Virginia freuen sich aber immer über Besucher, die einen Sack Futter, Sachspenden
vorbeibringen oder bei einer Kastrationsaktion beim Fangen / Fahren der Katzen helfen.

Bei all der Tierschutzarbeit vor Ort freuen sich die Beiden aber auch immer über Besucher, die einfach bei einem Kaffee ein interessiertes, nettes Gespräch führen wollen.

 


5. Als Flugpate:

Das ist eigentlich das Einfachste für euch, wenn ihr bereit seid, euren Namen zu geben.

Flugpaten brauchen wir das ganze Jahr! (Es entstehen euch keine zusätzlichen Kosten und ihr hängt nicht alleine da!)


Wer dazu Fragen hat, einfach bei uns melden.